Kaffeeflecken im Teppich

Diese Flecken lassen sich normalerweise nur abschwächen und sind nach der Behandlung noch hellbraun zu sehen (siehe Foto). Entfernen kann man sie meistens bei Kunstfasern (z.B. Polyamid) mit der richtigen Dosierung von Wasserstoffperoxid. Bei Wollfasern, ob bei Teppichen (z.B. Berber, Nepal, usw.) oder bei Polstermöbeln, kann man auch Wasserstoffperoxid verwenden, doch das Risiko ist relativ groß, dass es an der zu behandelten Stelle heller wird.

Rotweinflecken im Teppich

Rotweinflecken können in der Regel mit speziellen Mitteln, ob Wolle oder Synthetik, vollständig entfernt werden. Selten gibt es Ausnahmen, in denen evtl. der Rotwein nachgefärbt hat und danach der Fleck nur abgewäscht werden konnte. Hochwertige Perser- und Seidenteppichen können bei Nichterfolg unserer Behandlung bei einem Spezialisten, mit dem wir zusammenarbeiten, entfärbt und neu eingefärbt werden. Die Kosten dafür betragen in der Regel zwischen 250,00 € – 1000,00 €.

Blutflecken im Teppich

Blutflecken lassen sich meistens mit Wasserstoffperoxid entfernen. Oftmals braucht es zwei Durchgänge, um solche Flecken zu 100% zu entfernen.

Urinflecken im Teppich

Urinflecken lassen sich meistens nicht entfernen. Auch die Gerüche können meistens trotz Spezialbehandlung nur abgeschwächt werden.

Erbrochenes im Teppich

Flecken von Erbrochenem können in der Regel entfernt werden. Vereinzelt kann die Magensäure in dem Erbrochenem einen hellbraunen Fleck hinterlassen. Die Gerüche können meist durch spezielle Geruchskiller oder auch mit einer Ozonbehandlung entfernt werden.

Kotflecken im Teppich

Kotflecken können je nach Material abgeschwächt bis vollständig entfernt werden. Die Gerüche sind auf alle Fälle entfernbar.